„Großfamilie LGAI“ erkundet Hamburg

 

Die LGAI-Großfamilie des Jahrgangs 2019 ist in Hamburg angekommen. (Führungsakademie der Bundeswehr/Michael Gundelach)

Die LGAI-Großfamilie des Jahrgangs 2019 ist in Hamburg angekommen. (Führungsakademie der Bundeswehr/Michael Gundelach)

 

Auch die Kinder hatten sichtlich Spaß bei der Veranstaltung. (Führungsakademie der Bundeswehr/Dirk Jordan)

Auch die Kinder hatten sichtlich Spaß bei der Veranstaltung. (Führungsakademie der Bundeswehr/Dirk Jordan)

 

Ein gelungener Abschluss des Familientages: Bei einem Grillfest tauschten sich die Teilnehmenden über ihre Erlebnisse aus. (Führungsakademie der Bundeswehr/Dirk Jordan)

Ein gelungener Abschluss des Familientages: Bei einem Grillfest tauschten sich die Teilnehmenden über ihre Erlebnisse aus. (Führungsakademie der Bundeswehr/Dirk Jordan)

 

Dieser Ausflug ist weit mehr als eine Stadtrundfahrt. Es ist eine Veranstaltung, die 163 Teilnehmende des internationalen General- und Admiralstabsdienstes (LGAI) und ihre Familien näherzusammenbringen möchte: Die Führungsakademie der Bundeswehr lädt einmal im Jahr zum Familientag ein, damit sich die Lehrgangsteilnehmenden, die sich zum ersten Mal beim Bundessprachenamt gesehen haben, noch besser kennenlernen können. Ganz nebenbei erkunden sie bei dieser Veranstaltung zusammen die neue Umgebung. So lernen sie unter anderem, dass eines der berühmtesten Wahrzeichen – der Hamburger Elbtunnel - vor genau 108 Jahren eröffnet wurde.

Lokale Anekdoten und viele Sehenswürdigkeiten

Sichtlich gut gelaunt ging es für die „Großfamilie LGAI“ in Richtung Hamburger Innenstadt. Von vier Tour-Guides erfuhren die Teilnehmenden etwas über die Geschichte der Stadt, hörten lokale Anekdoten und sahen vom Bus aus einige Hamburger Sehenswürdigkeiten.Die zweistündige Tour führte sie über die Elbchaussee, vorbei am Fischmarkt, über die Reeperbahn, am Rathaus, am Michel, an der Binnen- wie Außenalster vorbei, durch die Speicherstadt bis hin zur Überseebrücke. Denn dort wartete schon der nächste Programmpunkt auf die Gäste: eine Fahrt mit dem Schiff MS Hammonia. Eine Stunde ging es für die „Großfamilie LGAI“ durch den Hamburger Hafen, vorbei an den bekannten großen Werften, dem Theater im Hafen sowie der Elbphilharmonie bis hinunter auf die Höhe von Blankenese.

Gemeinsam Lachen und Spaß haben

Zurück an der Führungsakademie bildete das Grillfest am Abend den gelungenen Abschluss dieses ereignisreichen Tages. Delikat bereichert wurde das Speiseangebot durch zahlreiche internationale Gerichte aus Pakistan, Mexiko, Indonesien und China, die durch die Lehrgangsteilnehmenden und ihre Familien bereitgestellt wurden. Während sich die Erwachsenen angeregt unterhielten, eroberten die 51 teilnehmenden Kinder bis in die späten Abendstunden die bereitgestellte Hüpfburg. Sie bewiesen eindrucksvoll, dass es keiner gemeinsamen Sprache oder eines gleichen Alters bedarf, um gemeinsam Spaß zu haben und gemeinsam Lachen zu können.

 

 

 Autor:  Sebastian Kirleis