Admiral-Wellershoff-Preis geht an Argentinien

Autor: Stefan Berger 

Foto: FüAkBw

Konteradmiral a.D. Ulrich Otto  zeichnete den Fregattenkapitän Fabian Edgardo Cersofios als besten internationalen Lehrgangsteilnehmer des Hörsaals Marine mit dem Admiral-Wellershoff-Preis aus.

 

Die Teilnehmer des Lehrgangs des Generalstabs- / Admiralstabsdienst International 2018 (LGAI 2018) stehen kurz vor ihrem Abschluss. In wenigen Wochen kehren die Offiziere wieder in ihre Heimatländer rund um den Globus zurück. Einige von ihnen gehen mit besonderen Auszeichnungen aus Hamburg in die Welt. So auch Fregattenkapitän Fabian Edgardo Cersofios.

Mit dem Admiral-Wellershoff-Preis wird der beste internationale Lehrgangsteilnehmer des Hörsaals Marine geehrt. Der Preisträger zeichnet sich durch besondere Leistungen und ein besonders ausgeprägtes Führungsverhalten aus. In diesem Jahr ging der Preis an den aus Argentinien stammenden Marineoffizier, Fregattenkapitän Fabian Edgardo Cersofios.

Ausgezeichnet wurde Cersofios im Juni durch Konteradmiral a.D. Ulrich Otto, der in Vertretung des Vorsitzenden der Marine-Offizier-Vereinigung kam. Der Leiter der Fakultät Marine und Regionalbeauftragte Hamburg, Kapitän zur See Peter Görg, konnte bei der Begrüßung auch die Familie des Preisträgers sowie dessen Paten, Kapitän zur See a.D. Michael Setzer mit seiner Ehefrau sowie zahlreiche weitere Gäste willkommen heißen. An der Zeremonie nahmen auch der Verteidigungsattaché der Botschaft von Argentinien, Oberst i.G. Federico Javier Torres mit seinem Stab teil.

In der Laudatio für Fregattenkapitän Cersofios hob Konteradmiral a.D. Otto die vorbildliche Haltung und Kompetenz dieses leistungsstarken Admiralstabsoffiziers hervor, der sich im Lehrgang besonders eigenständig zeigte und dabei kreativ und höchst erfolgreich alle Gestaltungsmöglichkeiten seiner Aufgabengebiete im Sinne der übergeordneten Führung voll ausschöpfte. In Führungsverantwortung zeigte Cersofios ein beispielgebendes Führungsverhalten mit natürlicher Autorität. Absicht und Aufträge äußerte er klar, verständlich und direkt. Seine Fähigkeit, diplomatisch sehr geschickt, einfühlsam, mit sensibler Überzeugungskraft und ausdauernder Zielstrebigkeit, sehr gute Ergebnisse zu produzieren, hat ihm in der internationalen Hörsaalgemeinschaft des LGAI Respekt und Anerkennung gesichert. Auch in jedes Team reihte sich Cersofios uneigennützig ein und trug mit seinen Fachkenntnissen und seiner Persönlichkeit zum Erfolg der Gruppenarbeiten bei. Sein kameradschaftliches, Kompromisse förderndes Verhalten sowie seine konstant sehr weit herausragende Leistungsfähigkeit wurden auch von Lehrgangskameraden und Vorgesetzten gleichermaßen hoch geschätzt. Fregattenkapitän Cersofios zeichnete sich damit als bester internationaler Lehrgangsteilnehmer des Marinehörsaals im LGAI 2018 aus.