Autor: Jörg Rütten; Fotos: Laura Clayborn

Hamburg, 06.02.2019

Scheck für die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum-Hamburg

Oberst i.G. Rütten übergibt den Scheck an Frau Winter

 

Soldaten helfen im Kampf gegen den Krebs

Die Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg unterstützt die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. mit einer Spende. Unter dem Motto „Wir müssen was tun. Lasst uns helfen, die unfassbaren Schicksale zu überwinden. Setzen Wir als Lehrgang ein Zeichen. Knack den Krebs!“ initiierte der Lehrgangsteilnehmer Hauptmann Patrick Pahlke im Basislehrgang Streitkräfte eine Spendenaktion zugunsten krebskranker Kinder. Damit setzten die Lehrgangsteilnehmer ein Zeichen der Solidarität.

Der Kommandeur der Führungsakademie, Generalmajor Oliver Kohl war von diesem Engagement derart angetan, dass er in allen Bereichen der Akademie darum bat, den angesammelten Betrag durch weitere Spenden zu erhöhen. Er musste nicht lange bitten: Zum Schluss kamen 1.200 Euro zusammen, eine wertvolle Unterstützung für die Kinder und Pfleger des Kinderkrebszentrums und ein gefühlvolles Zeichen der Soldaten als verantwortungsbewusster Teil der Gesellschaft.

Den Scheck übergaben stellvertretend für alle Lehrgangsteilnehmer und das Stammpersonal der Lehrgangsleiter BLS B, Oberst Jörg Rütten und der Lehrgruppenfeldwebel, Hauptfeldwebel Andreas Neumann an die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg. Rütten unterstrich das Motto und den Wunsch: „Wir wünschen allen Kindern und Beteiligten von ganzem Herzen gute Besserung, Kraft und Durchsetzungsvermögen“.

 

Herr Dr. Bublitz, Geschäftsführer Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V., bedankte sich schriftlich mit folgenden Worten:

"Sehr geehrter Herr Generalmajor Kohl,

wir möchten uns bei Ihnen auf diesem Wege ganz herzlich für das außerordentliche Spendenengagement Ihrer Führungsakademie bedanken. Im Rahmen der symbolischen Spendenübergabe am 21. Januar mit Oberst Jörg Rütten, Hauptfeldwebel Andreas Neumann sowie Oberstabsgefreite Laura Clayborn haben wir viel über das abteilungsübergreifende Spendenengagement der Akademieteilnehmer erfahren.

Wir sind begeistert!

Ihre Spende kommt der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zugute. Seit 1975 unterstützen wir die Station, indem wir mit unterschiedlichsten Projekten die Patientenversorgung verbessern, soziale Hilfen für betroffene Familien leisten und an den molekularen Grundlagen kindlicher Krebserkrankungen forschen, um neuen Diagnostik- und Therapieformen den Weg zu ebnen. Hierfür haben wir 2006 ein eigenes Forschungsinstitut gegründet. Wir freuen uns, Sie und Ihre Mannschaft an unserer Seite zu wissen! "