Gedenkveranstaltung zum „Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust"

Autorin: Dr. Victoria Eicker; Fotografin: Lene Bartel

Hamburg, 31.01.2019

Angehörige der Führungsakademie der Bundeswehr gedenken den Opfern des Holocaust

Mit den Klängen aus dem Kinofilm Schindlers Liste endete die Veranstaltung zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Vor der Villa Plaut hatten sich Angehörige der Führungsakademie versammelt, um über das Gebäude Zugang zur Geschichte der jüdischen Bürger im Nationalsozialismus zu erhalten. Nach Einer Einleitung durch Brigadegeneral Boris Nannt setzten der Hamburger Landesrabbiner Shlomo Bistritzky und der evangelische Militärdekan Hartwig von Schubert Impulse zur Geschichte der jüdischen Deutschen und zur aktuellen Auseinandersetzung mit der Geschichte.

Mehr über die Geschichte und Erinnerung auf dem Gelände der Führungsakademie der Bundeswehr erfahren Sie hier.