Autor: Peter Wimmer ; Fotos: LGAI 2016

Hamburg, 19.06.2017

Ein Lächeln fehlte an diesem Abend auf keinem Gesicht

Die Stimmung ist sichtlich ausgelassen

Festliche Roben und viele Fotografen

Die Heimgesellschaft im festlich bereiteten Gewand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon einen Monat vor der offiziellen Übergabe der Lehrgangszeugnisse am 4. Juli 2017 feierte der Lehrgang Generalstabs-/ Admiralstabsdienst International (LGAI) einen festlichen Abschlussball im Kreise der Lehrgangsteilnehmenden und geladener Gäste in der Clausewitz-Kaserne.

Zahlreiche Rückblicke

Eröffnet wurde der Abend mit Ansprachen des Lehrgangsleiters des LGAI, Oberst i.G. Matthias Kohnen, sowie des Ehrengastes des Abends. Dieser war der Kommandeur der Führungsakademie, Konteradmiral Carsten Stawitzki. In Anlehnung an die historische Autorallye von Peking nach Paris 1907 führte er durch die wesentlichen Stationen des anspruchsvollen Lehrgangs – zahlreiche Boxen-Stopps in diversen Ländern, der Vergleich war überaus treffend.

Eindrucksvolles Resümee

Hauptmann Ali Al-Jawdah aus dem Irak wandte sich als Sprecher der internationalen Lehrgangsteilnehmer an die Anwesenden und zog ein Resümee der Ausbildung. Sein Dank für die umfangreiche Unterstützung galt im Namen aller Lehrgangsteilnehmenden dem Stammpersonal, den Mentoren, Tutoren, auserkorenen Lehrgangspaten, ehrenamtlich aktive Freunde der Führungsakademie, sowie dem „Freundeskreis Ausbildung ausländischer Offiziere“.

Spaß für alle Altersgruppen

Die anwesenden Damen in festlichen Roben stellten sich während des geselligen Teils des Abends tapfer der Herausforderung der internationalen Fotografen und posierten geduldig vor den aufgestellten Flaggen aus der ganzen Welt. Die interkulturelle Kompetenz, die unter den Lehrgangsteilnehmenden im vergangenen Jahr bereits ausgiebig gefördert wurde, war nun auch unter den zahlreichen anwesenden Kindern gefragt: Sie spielten zunächst im akademieeigenen Kindergarten und anschließend zwischen den fröhlichen Ballgästen bis zur Erschöpfung und trugen damit zu einer ausgelassenen Stimmung bei.

It’s magic

Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Magiers Reiner Zufall. Von Beginn an zog er sowohl die kleinen als auch die großen Gäste in seinen Bann und begeisterte alle mit seinen einzigartigen Zauberkünsten, die er direkt aus seiner „weltberühmten vierstündigen Show in Las Vegas nach Hamburg gebracht“ hat, wie er erklärt. Abgerundet wurde der Abend mit einer Eistorte mit dem Wappen des LGAI, die eine willkommene Abkühlung an diesem sonnig-warmen Tag darstellte.

Willkommen und Abschied

Bis tief in die Nacht feierte die Gästeschar aus knapp 40 verschiedenen Nationen ein fröhliches Fest und setzte damit dem Lehrgang einen würdigen ersten Abschluss. Gefeiert wurden auch die vielen neuen Freundschaften, die über den Globus erstrecken, und für viele abwechslungsreiche Sichtweisen gesorgt haben. Die Erwartung des zweiten Endes, der Zeugnisvergabe, ist definitiv bei allen von einem lachenden und einem weinenden Auge gekennzeichnet, einerseits Freude, wieder zu Hause zu sein, auf der anderen Seite Abschied nehmen zu müssen von einer Gemeinschaft, die im vergangenen Jahr sehr eng zusammen gewachsen ist und deren Kontakte die Zeit an der FüAk überdauern werden.